Robert Cray – Live at the BBC (2008)


Ich nenne es Bedudel-Blues. Man kann gut dabei lesen, Hemden bügeln oder sich anderen Dingen widmen. Etwa vergleichbar mit einer Einladung zu Freunden, mit denen man sich unterhält, während im Hintergrund der Fernseher läuft.

Bitte liebe Cray Freunde, ich will mir nicht euren Zorn zuziehen, ich stimme Euch zu. Robert Cray, mittlerweile 55 Jahre alt, gehört durchaus zu der vielversprechenden Gruppe „junger“ Blues-Musiker, aber was 1986 mit „Strong Persuader“ zeitgemäß war und mit dem Grammy belohnt wurde, vermag mich zwanzig Jahre später nicht mehr recht zu überzeugen.

Zu seicht und verpoppt ist mir Crays Stil. Sicherlich tue ich ihm Unrecht, aber von CD gespielt, vermag die Aufnahme es nicht, mich in die Atmosphäre eines Konzerts zu versetzen. Das ganze klingt mir etwas zu leidenschaftslos. Ob es so war, vermögen nur die Besucher der Konzerte zwischen 1988 und 91 zu entscheiden die Live dabei waren.

Tracklist:

  1. I Guess I Showed Her
  2. Foul Play
  3. Don’t Be Afraid Of The Dark
  4. Don’t You Even Care
  5. Night Patrol
  6. Nothin‘ But A Woman
  7. Phone Booth
  8. These Things
  9. My Problem
  10. The Forecast (Calls For Pain)
  11. Consequences
  12. Right Next Door (Because Of Me)
  13. Acting This Way
  14. Smoking Gun

Wikipedia über Robert Cray: http://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Cray

Website von Robert Cray: http://www.robertcray.com/minisites/live/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: